Dentalia

 

Die erste Untersuchung

Wir machen beim ersten Mal eine ganze zahnärztliche Diagnose. Neben der Mundinspektion machen wir Panorama-Röntgen, zahnärztliches Kleinröntgen und Aufnahmen von Oralkamera. Ein Behandlungsplan wird nach der Aufstellung der Diagnose erstellt, fallweise mit vielen Varianten.

Die entsprechende Lösung wird von diesen laut der Vorstellung und Wunsch des Patienten ausgewählt.

Während des Gespräches machen wir einen schriftlichen Behandlungsplan und ein detailliertes Preisangebot, das der Patient mitnehmen kann, so hat er Zeit darüber nachzudenken.

Die Behandlungen beginnen nach diesem, auf Bitte sofort, oder zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Garantie

Fragen im Zusammenhang der ärztlich-zahnärztlichen Tätigkeiten sind sehr speziell. Es ist nicht einfach davon die Rede, dass wir Produkte produzieren(zum Beispiel eine Krone oder eine Plombierung), sondern wir müssen sie in der veränderlichen biologischen Umwelt funktionsfähig machen. In dieser Umwelt gibt es aber sehr viel Unbekanntes.. Nach der entsprechenden Diagnose ist die Aufgabe und die Verantwortung der Ärzte (in diesem Fall unserer Kollegen) die entsprechende Technik zu wählen und das richtig anzuwenden. Das Heilergebnis kann man nur statistisch voraussagen, in dem gegebenen Fall kann man es nicht vorhersehen.

Unter Berücksichtigung mit dem Obengesagte hatunsere Praxisein solches einzigartige Garantie-System ausgearbeitet, das auf die Prognose der zahnärztlichen Fachliteratur baut, und es ist gleichzeitig patientengerecht.. Man kann im Allgemeinen sagen, dass die Garantie länger als die Verantwortung des Arztes dauert… Mit anderen Worten bedeutet die Garantie von uns nicht die Anerkennung des Fehlers des Arztes oder des Fachpersonals, so müssen Sie das nicht beweisen!
Aber in gewissen Fällen, bei einer Behandlung mit schlechter Prognose sind die Bedingungen strenger.

Die allgemeinen Bedingungen der Garantie:

  • Garantie kann man nur zur Geltung bringen, wenn die Behandlung im Ganzen voll beendet ist. Bei einer Behandlung die abgebrochen wurde oder wegen des Fernbleiben des Patienten durch einen Grund, – für den er nichts konnte- nicht eingetreten war.
  • Garantie kann man nur auf Behandlungen geben, die schon im Ganzen bezahlt sind.
  • Garantieanspruch müssen Sie vor der Behandlung bei dem behandelnden Arzt verlangen und das dafür geeignete Formular ausfüllen.
  • Garantie kann man nur dann zur Geltung bringen, wenn der Patient die entsprechende Mundhygiene einhält, die Anweisungen des Arztes befolgt, die Zähne bestimmungsgemäss benutzt, und jährlich zur Kontrolle erscheint.
  • Die Garantie kann nicht gewährleistet werden:
    • Im Falle von allgemeinen Krankheiten, die Auswirkung auf die Zähne und ihre Umgebung haben, zum Beispiel: Diabetes, Osteoporose, Chemo- oder Strahlentherapie, Epilepsie, schwerer Rückfluss, Bulemie, Anorexie
    • Im Falle von Zahnbettkrankheit
    • Im Falle von schlechten Gewohnheiten,die auf die Zähne wirken (Zähneknirschen, Nagelkauen)
    • Bei regelmäßiger Einnahme von Arzneien (zum Beispiel: Epilepsie- Arzneien)
    • Wenn es die Zähne durch einen Unfall beschädigt wurden.
    • Wenn Nachbesserung und Korrekturen unserer Arbeit von jemandem Anderen vorgenommen wurde.
  • In kurzer Zeit eingetroffene große Gewichtsänderung oder starkes Rauchen ziehen manchmal die Beschränkung oder die Ausschließung der Garantie nach sich.
  • Die Zähne, Zahnfleisch, Zahnbett oder die Knochenbau werden sich auf natürlichen Wegen ändern, für von diesen stammenden Probleme gilt die Garantie nicht.
  • Die Garantie bezieht sich auf die gegebene Behandlung und auf die beigefügten Kosten (zum Beispiel: Reise, Arbeitszeitausfall)
  • Die Garantie bezieht sichauf jene Fälle nicht, wenn der Patient in Kenntnis des geringen Heilergebnisses die Behandlung trotz der Empfehlung des Arztes verlangt.

Garantiebedingungen pro Behandlung
Plombierung – 2 Jahre

Irgendein zahntechnisches Zahnwerk – 3 Jahre

Wurzelbehandlungen – Mit Rücksicht darauf, dass die Prognose der Wurzelbehandlung sehr veränderlich ist, können die meisten Missverständnisse auf diesem Gebiet auftauchen. Für die Wurzelbehandlungen, die in der Praxis Dentalia gemacht wurden, geben wir 2 Jahren Garantie, die Garantie bezieht sich auf die primäre Problemlösung der konsekutiven Krankheiten. Das kann derAustausch von Wurzelplombierung, Zahnwurzel-Resektion oder Zahnziehen sein, für deren Durchführung sich die Praxis kostenlos verpflichtet. Die oben genannte Behandlung wird nur einmal gemacht.
Im Fall von wiederholtem Problem ist nach unserer Erfahrung wegen anderen Faktoren (im Allgemeinen anatomischen Gründen) die Prognose so schlecht, dass die Behandlung nur auf Bitte des Patienten auf eigene Haftung und Risiko durchgeführt wird.
Garantie-Pflicht belastet unsere Praxis im Zusammenhang (Kronenaustausch, Zubereitung des Ersatzes) der sekundären Folgen nicht.

Aber es kann selten vorkommen, dass unter dem fertig gestellten Zahnwerk nachträgliche Wurzelbehandlung nötig wird. Dafür gibt keine Praxis Garantie, unsere Praxis übernimmt aber einzigartig die Nächsten: Die Einstellung des endgültigen Zahnwerkes, innerhalb von 3 Monaten machen wir nachträgliche Wurzelbehandlung gebührfrei – falls es ärztlich begründet ist.
(Während dieser Zeit werden praktisch –, es ist selten- 100 % der Fälle aufgeklärt.)
Für sekundäre Folgen kann keine Garantie gegeben werden

Implantat – Den Ti – 5 Jahre, Camlog – 2 Jahre

Die Neubildung des Zahnbelages hängt primär von der Mundhygiene und der Zusammensetzung des Speichels ab, für diese übernehmen wir keine Garantie.

Wichtig! Für die Arbeiten die nicht zu dem Garantiekreis gehören, kann man um Ermässigung bitten. In jedem Fall wird die Ermässigung einzeln beurteilt.

Bedingungen:

  • Die fragliche Arbeit berührt eine Fläche, die wir binnen zwei Jahren behandelt haben.
  • Die allgemeinen Bedingungen der Garantie kommen zur Geltung.