Aquaworld Budapest

Investition

Der Ramada Resort – Aquaworld Budapest Komplex ist die größte von den gegenwärtig im Bau befindlichen Hotel- und Erlebnisbadanlagen Mitteleuropas. Der Komplex, das zur Zeit gebaut wird, ist aufgrund seiner Dimensionen und Dienstleistungen allein mit der ähnlichen Anlage in Amsterdam zu vergleichen, in Mitteleuropa gibt es kein vergleichbares.

Das Projekt Aquaworld Budapest gehört zu den Großinvestitionen unter den ungarischen Immobilienentwicklungen. Ab Herbst 2008 erwartet der mit Kosten von 17 Milliarden errichtete Komplex die Besucher am Pester Brückenkopf der Megyeri Brücke, leicht erreichbar, auf einem Gebiet von 8,6 Hektar.
Die ausgezeichnete Lage und die Dienstleistungen des Komplexes werden ihn bestimmt zum herausragenden Reiseziel in- und ausländischer Touristen und zum beliebten Treffpunkt der Einwohner Budapests und seiner Umgebung machen.

Die nach zweijährigen Vorbereitungsarbeiten begonnene Entwicklung erfolgt als Investition von Interestate Immobilienentwicklung gAG, mit Hilfe langfristiger Kredite. Die führende Konsortialbank CIB Bank und die mitfinanzierende Hypo Alpe-Adria Leasing AG sichern 80% der Mittel, in Form einer Kredits auf gemischter Devisenbasis mit einer Laufzeit von 15 Jahren.
Die Pläne des Gebäudekomplexes erstellte Canor GmbH, unter der Leitung von András Ráth. Die Bauarbeiten begannen im Dezember 2006, mit den Tiefgründungsarbeiten.

Interessant zu wissen

Der Ramada Resort – Aquaworld Budapest Komplex erstreckt sich auf insgesamt 86 Tausend m2; die Geschosse der Gebäude liegen auf insgesamt 54 Tausend m2 Fläche.

Das Bad des Komplexes besteht aus zwei Teilen: aus dem Erlebnisbad Aquaworld Budapest, und aus dem Oriental Spa des Hotels Ramada Resort Budapest, mit insgesamt 21 Becken, deren Wasserfläche insgesamt über 3300 m2 beträgt und die Wassermenge an die 4200 m3 ist.

Vor dem Komplex und in der Tiefgarage gibt es über 1000 Parkplätze.

Im gesamten Gebäudekomplex befinden sich eine zentrale Luftbehandlung, eine Klimaanlage, Heizung, Feuermelder und Sprinkleranlage, sowie ein Computersystem, Telekommunikation und Gebäudeaufsicht, weiterhin ist der barrierefreie Verkehr behinderter Gäste gesichert.

Der Karstbrunnen von 35 °C Sohlentemperatur und 420 m3 Wasserabgabe sichert reichlich die für dass Funktionieren notwendige Wassermenge. Die entstehenden Abwässer werden durch eine hauseigene Kläranlage wieder umweltfreundlich gemacht. Mit dem geklärten Wasser wird der Gartenteich sowie der Mogyoródi Bach gespeist.

Das Erlebnisbad Aquaworld Budapest ist von einer Riesenkuppel mit einem Durchmesser von 72 Meter und einer Höhe von 5 Stockwerken überdeckt, die stützfreie, überdachte Fläche unter der Kuppel beträgt 4200 m2. Die Kuppel in Form eines Kugelabschnitts wurde mit einer speziellen Bautechnologie errichtet, die bei der Raumforschung entwickelt worden ist. Sie ist völlig durchsichtig, von einem mehrschichtigen Foliensystem geschützt und ruht auf geklebten Holzträgern. In zwei Zellen strömt Warmluft in ihr und somit bietet sie Schutz vor schädlichen UV-Strahlen. Die Kupppel funktioniert mit veränderlichem Innendruck, durch Sensoren geregelt, je nach Witterung. Die Tragekonstruktion der Kuppel wurde aus 40 m langen Rippen gebaut, die sich gewölbeförmig einem Kreisring mit 8 m Durchmesser in der Spitze der Kuppel zusammenschließen.

Das Erlebnisbad Aquaworld Budapest kann gleichzeitig maximal 1800 Personen aufnehmen.

Das Hotel Ramada Resort Budapest besteht aus einem imposanten achtstöckigen Hauptgebäude in Wellenform, sowie aus einem viergeschossigen Appartementhaus, das mit dem Hauptgebäude durch einen unterirdischen Gang verbunden ist. Das Hotel kann mit seinen 309 Zimmern, Suiten und Appartements gleichzeitig 838 Gäste unterbringen.

Im ersten Geschoss liegt ein Konferenzzentrum mit einer Grundfläche von 1000 m2, das durch die Sektionsräume im achten Geschoss erweitert werden kann. In Ungarn einzigartig sind alle Säle durch mobile Wände begrenzt, was unzählige Variationsmöglichkeiten bietet. Es können maximal 15 Sektionsräume gestaltet werden, der größte Saal fasst 550 Personen, aber die zusammengeöffneten Räume können auch Ausstellungen oder grandiose Empfänge beherbergen.
Die Kapazität vom Konferenzzentrum des Hotels beträgt nahe zu 1000 Personen.

ÖFFNUNGSZEITEN

Geöffnet 365 Tage im Jahr, von 06.00 bis 22.00.

Kasse: 06.00-22.00

Schwimmkarte: 06.00-09.30 (2 Saunen und die Schwimmbecken können benutzt werden)

Saunawelt: 06.00-21.30

Badeschluss: 21.30

Kontakt

Aquaworld Hotel and Water Theme Park PLC.
H-1044 Budapest, Íves út 16.

Customer Service

p.: +36 (1) 2313 760, 772

w.: http://www.aqua-world.hu
e.: aquaworld@aqua-world.hu

[mappress]